Halskratzen, Heiserkeit und Husten? Gerade in der nasskalten Jahreszeit verfolgt uns häufig Husten und Bronchitis. Um schnell wieder beschwerdefrei in den Alltag zu starten, nehmen wir heute Bronchipret* unter die Lupe und geben dir Tipps, wie du lästigen Husten schnell loswirst! Viel Spaß mit den Bronichpret Erfahrungen** und Bronchipret Tests von Anwendern.

Was ist Bronchipret?

Der Bronchipret Hustenlöser* ist ein pflanzliches Arzneimittel gegen Bronchitis und Husten. Du kannst es auch verwenden, wenn Halskratzen oder Heiserkeit deinen Alltag einschränken. In der Apotheke kannst du Saft, Filmtabletten, Tropfen oder Bronchipret Pastillen kaufen.

#VorschauProdukt
1 Bronchipret® Saft TE Spar-Set 2x100ml. Gegen... Bronchipret® Saft TE Spar-Set 2x100ml. Gegen...*
  • nachgewiesene Wirkung gegen Husten, festsitzenden Schleim und...
  • Husten bei Kindern? Bronchipret Saft TE ist die optimale...
  • Zur Besserung der Beschwerden bei akuter Bronchitis mit Husten und...
2 BRONCHIPRET TP Filmtabletten 50 St BRONCHIPRET TP Filmtabletten 50 St*
  • PZN-00168484
  • 50 St Filmtabletten
  • apothekenpflichtig
3 Bronchipret Saft TE, 100 ml Lösung Bronchipret Saft TE, 100 ml Lösung*
  • enthält hochwertige pflanzliche Wirkstoffe
  • bei Husten und Reizhusten
  • Lösung zum Einnehmen

Warum husten wir?

Husten ist ein Symptom. Das heißt, Husten tritt immer als Folge einer Erkrankung auf. Eine Erkältung, Bronchitis, eine Grippe oder auch eine Lungenentzündung sind der Grund für Husten. Auch schon bestehender Asthma oder eine Entzündung des Kehlkopfes kann Husten hervorrufen.

Was passiert, wenn wir husten?

Entweder bewusst oder durch einen Hustenreflex ausgelöst husten wir. Der Husten erfüllt dabei zwei wichtige Funktionen: Er hilft, in die Atemwege eingedrungene Fremdkörper zu beseitigen und transportiert Bronchialschleim nach außen. Der Hustenreflex bewirkt in erster Linie, dass die Atemwege, Bronchien und die Lungen geschützt werden. Wie funktioniert der Hustenreflex?

Im vegetativen Nervensystem sind die sogenannten Hustenrezeptoren. Diese werden aktiv, wenn bestimmte Reize freigegeben werden. Die Hustenrezeptoren sehen aus wie kleine Fühler und sind in den oberen Atemwegen und Bronchien vorzufinden. Nachdem diese gereizt werden, geben bestimmte Impulse dem Gehirn den Befehl, zu husten. Dabei wird tief eingeatmet und der Kehlkopf verschlossen. Dann zieht sich die Atemmuskulatur zusammen und der Kehlkopf wird wieder geöffnet. Dabei kann die Luft entweichen. Das passiert alles so schnell, dass wir in einer Geschwindigkeit von bis zu 1000 km pro Stunde die Luft ausatmen.Muskeln spielen bei diesem Prozess eine entscheidende Rolle. Das Zwerchfell, aber auch die Bauch- und Rückenmuskulatur sind für den Vorgang äußerst wichtig. Menschen, bei denen diese Muskeln schwach sind, fällt das Husten schwer. Selbes gilt für Erkrankungen mit anhaltendem Husten. Nach einiger Zeit empfinden Betroffene das Husten als sehr anstrengend.

Tipps, um Husten und Bronchitis schnell loszuwerden

  • Viel trinken! Am besten eignen sich hierfür warme Kräutertees oder eine heiße Zitrone und natürlich viel Wasser. Dadurch wird der Flüssigkeitsverlust ausgeglichen, der beispielsweise durch den Fieber entsteht. Außerdem bleibt der Schleim dadurch flüssig. Sehr wichtig ist die Flüssigkeitsaufnahme auch für Kleinkinder. Hier muss besonders darauf geachtet werden, dass das Kind ausreichend trinkt. Am besten eignen sich warme, zuckerfreie Getränke.
  • Viel Vitamin C essen! In Obst und Gemüse findest du viel davon.
  • Warme Bäder und Brustwickel. Das nimmt den stechenden Schmerz in der Brust, wirkt krampflösend und beruhigend. Quark eignet sich hierfür besonders gut. Hierfür nimmst du einfach ein Baumwolltuch und bestreichst es ca. 1 cm dick mit zimmerwarmem Quark. Nun auf die nackte Brust legen und mit einem Handtuch einwickeln. Am besten bleibst du nun für eine Stunde im Bett und lässt es einwirken. Achte nach dem Abnehmen des Wickels darauf, dass du dich warm hältst!
  • Viel Schlaf und Ruhe! Achte darauf, dich von Stress fernzuhalten, damit sich dein Körper erholen kann.
  • Inhaliere heiße Dämpfe! Hierfür eignet sich eine große Schüssel, die du mit kochendem Wasser befüllst. Vorsicht, Verbrennungsgefahr! Optional kannst du ätherische Öle hinzufügen. Nun atmest du die Dämpfe ein. Um den Effekt zu optimieren, kannst du ein Handtuch über dein Kopf und die Schüssel legen. Achtung: Kleinkinder dürfen nicht mit ätherischen Ölen inhalieren! Außerdem ist wichtig, dass Kinder nie unbeaufsichtigt mit heißem Wasser gelassen werden.
  • Lasse das Rauchen! Rauchen verhindert die Heilung, denn die Selbstreinigungskräfte der Atemwege werden gehemmt, indem die Flimmerbewegungen der feinen Härchen in der Schleimhaut nicht richtig funktionieren. Diese sind jedoch für den Schmutzabtransport sehr wichtig.
  • Reibe deine Brust ein! Pfefferminz- oder Eukalyptusöl eignen sich hierfür besonders gut.

Die Behandlungsmöglichkeiten bei Husten

Da es unterschiedliche Arten von Husten gibt, ist es wichtig, die Ursache des Hustens genau zu kennen. Bei einer Erkältung kann möglicherweise ein Schleimlöser helfen, wobei bei einer Lungenentzündung ein Antibiotika eingenommen werden muss. Im Zweifelsfall kann nur ein Arzt Aufschluss darüber geben, wie die korrekte Behandlung verläuft. Generell gibt es Hustenlöser, Hustenblocker, Antibiotika, erwiesene Hausmittel oder natürliche pflanzliche Arzneimittel.

Hustenlöser erleichtert, wie der Name schon verrät, das Abhusten und beschleunigen den Abtransport des Schleimes. Das Selbstreinigungsmechanismus der Atemwege wird so unterstützt und beschleunigt. Hustenlöser kommt insbesondere bei Bronchitis zum Einsatz. Zur Kontrolle des Abhustens sollte der Hustenlöser nur tags angewendet werden.

Antibiotika wird bei bakteriellen Infekten vom Arzt verschrieben. Der Husten wird meist von Viren ausgelöst, daher ist Antibiotika im Normalfall nicht sinnvoll. Antibiotika wird nur dann eingesetzt, wenn begleitend zu dem Husten starker Fieber sowie Entzündungen auf eine bakterielle Infektion hinweisen. In diesem Fall ist der Besuch eines Arztes unumgänglich.

Hustenblocker hilft bei trockenem Husten ohne Auswurf. Um diesen unproduktiven Husten etwas zu dämpfen, wird kurzzeitig ein Hustenblocker verabreicht. Die darin enthaltenen Antitussiva unterdrücken im Hustenzentrum des Gehirns den Hustenreiz. So wird es dem Patienten möglich gemacht, eine Nacht in Ruhe durchzuschlafen. Außerdem kann sich in dieser Ruhepause die Bronchialschleimhaut regenerieren. Wichtig ist, den Hustenblocker nicht gleichzeitig mit anderen Hustenmitteln einzunehmen, da sich die Mittel in ihren Wirkungen untereinander eventuell blockieren können.

Die Bronchipret Inhaltsstoffe

Je nach Darreichungsform sind in den Brochipret Inhaltsstoffe medizinisch wirksame Bestandteile von Heilpflanzen enthalten. Die aktiven Wirkstoffe sind Thymian-Fluidextrakt und Efeublätter-Fluidextrakt und Primel. Die Thymian- und Efeuextrakte wirken entzündungshemmend in den Atemwegen, sind bronchienerweiternd und schleimlösend.

In den Bronchipret Pastillen ist nur Thymian als Heilpflanze enthalten.

Die Bronchipret Wirkung

Die Wirkstoffkombination aus Thymian und Efeu, sowie Primel macht die Bronchipret Wirkung aus. Thymian hat hustenlösende und desinfizierende Eigenschaften. Man geht davon aus, dass die feinen Haare der Bronchien zu schnelleren Bewegungen animiert werden, sodass der Husten schneller „ausgeworfen“ wird. Thymian löst außerdem Krämpfe in den Bronchien. Weiterhin werden die Zellen in den Lungen dazu angeregt, ein dünnflüssiges Sekret auszuscheiden.

Efeu ist in der Lage, ähnlich wie bei Seife, die Spannung der Oberflächen von Flüssigkeit herabzusetzen, die die Lungenbläschen bedeckt. Das hat den positiven Effekt, dass festsitzendes Sekret gelöst wird und abgehustet werden kann.

Bronchipret Dosierung

Bronchipret Saft

Der Saft* ist bereits für Kinder ab dem 1 Lebensjahr und für Erwachsene geeignet. Kinder von 1 – 5 Jahren bekommen 3 x 3,2 ml täglich, Kinder von 6 – 11 Jahren 3 x 4,3 ml täglich und Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren 3 x 5,4 ml täglich.

Bronchipret Tropfen

Die Tropfen sind hoch konzentriert und daher eher für Erwachsene ideal. Dennoch können Kinder von 6 – 11 Jahren 3 x 1,3 ml täglich Bronchipret Tropfen* einnehmen. Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren nehmen 3 x 2,6 ml täglich Tropfen ein.

Bronchipret Tabletten

Die festen Bronchipret Tabletten* sind ideal für unterwegs und Berufstätige sowie alle Erwachsene, die die feste Form bevorzugen. Geeignet sind diese für Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene. Der Hersteller empfiehlt 3 x 1 Filmtablette täglich einzunehmen. Die Bronchipret Einnahme sollte in diesem Fall mit ausreichen Flüssigkeit erfolgen.

Bronchipret Pastillen

Der hoch dosierte Thymianextrakt ist insbesondere bei hustenbedingter Heiserkeit geeignet. Die Bronchipret Pastillen* sind für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene geeignet. Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren können 3-4 x 3-4 Pastillen täglich zum Lutschen nehmen. Kinder von 6 – 11 Jahren dürfen 4 x 2-3 Pastillen täglich lutschen.

Bronchipret Preis

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt für den Bronchipret Saft bei 5,65 € für 50 ml. Die Bronchipret Tropfen kosten für 100 ml in etwa 8 Euro in den Onlineapotheken. Der Bronchipret Preis für die Filmtabletten liegt ca. bei 10 Euro für 20 Stück. Eine Packung mit 50 Bronchipret Pastillen kostet in etwa 8 Euro.

Bronchipret Erfahrungen

Welche Bronchipret Erfahrungen** haben Anwender bereits gemacht?

„Wir haben Bronchipret in der Regel immer zu Hause. Es hilft schnell bei den Kindern und bei Erwachsenen. Während der letzten Grippewelle haben wir zusätzlich inhaliert. Nach rund einer Woche waren die Kinder beschwerdefrei.“ (Bronchipret Erfahrungsberichte auf www.medpex.de)

„Sehr gutes Produkt, gehört in jede Hausapotheke. Hilft sehr gut und ist auch bei Kinder beliebt. Löst den Schleim und dieser kann gut abgehustet werden. Pflanzlich.“ (Bronchipret Erfahrungsberichte auf www.medpex.de)

Bronchipret Test

Das PTA-Magazin (1) hat einen Bronchipret Test durchgeführt. Folgende Punkte veranlassen Apotheker und Berater, Bronchipret zu empfehlen: Die Kombination aus Thymian und Efeu wirkt gemeinsam sehr viel stärker, als die jeweiligen Einzelpflanzen. Weiterhin berichten Apotheker von sehr guten positiven Rückmeldungen der Kunden. Außerdem geben PTA´s an, Bronchipret privat selber zu nutzen.

Bronchipret Schwangerschaft

Um dich und das Ungeborene Baby zu schützen, solltest du in der Schwangerschaft Bronchipret nicht einnehmen. Es wurden keine negativen Nebenwirkungen festgestellt, nichtsdestotrotz möchte der Hersteller sicherstellen, dass keine unnötige Gefahr von Bronchipret* ausgeht.

Fazit zu Bronchipret

Ein schmerzender Hals oder gar Husten schränken den Alltag enorm ein und tun weh. Schnelle und effektive Hilfe ist in diesem Fall sehr gefragt. Der exzellente natürliche Bronchipret Wirkstoff kann gezielt die Atemwegen befreien und löst Husten sehr schnell. Vorteilhaft sind die Bronchipret Kinder Produkte. Außerdem bietet Bionorica unterschiedliche Produkte an, sodass für jeden Patient das richtige Arzneimittel dabei ist. Viele Anwender haben bereits positive Bronchipret Erfahrungen** gemacht.

Ein weiteres Produkt von Bionorica ist neben den Bronchipret Hustenstiller das Sinupret. Sinupret macht die Nase frei und löst Druckkopfschmerz. Häufig wird es auch Bronchipret Forte genannt.

Du solltest in jedem Fall einen Arzt aufsuchen, wenn du zusätzlich zu den Beschwerden Atemnot, Fieber oder einen blutigen Auswurf bekommst!


das-pta-magazin.de/bronchipret

Werbung / Verweislinks (*): Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Die Seite modernbalance.net nimmt an Partnerprogrammen Teil – weitere Informationen hierzu im Impressum. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht.

Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die Erfahrungsberichte und Erfahrungen mit dem Produkt Bronchipret können von Person zu Person variieren und besitzen keinerlei Allgemeingültigkeit. Es wird empfohlen für eine medizinische Diagnose einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Deshalb erfolgen diesbezüglich grundsätzlich alle Angaben ohne Gewähr.

#VorschauProdukt
1 Bronchipret® Saft TE Spar-Set 2x100ml. Gegen... Bronchipret® Saft TE Spar-Set 2x100ml. Gegen...*
  • nachgewiesene Wirkung gegen Husten, festsitzenden Schleim und...
  • Husten bei Kindern? Bronchipret Saft TE ist die optimale...
  • Zur Besserung der Beschwerden bei akuter Bronchitis mit Husten und...
2 BRONCHIPRET TP Filmtabletten 50 St BRONCHIPRET TP Filmtabletten 50 St*
  • PZN-00168484
  • 50 St Filmtabletten
  • apothekenpflichtig
3 Bronchipret Saft TE, 100 ml Lösung Bronchipret Saft TE, 100 ml Lösung*
  • enthält hochwertige pflanzliche Wirkstoffe
  • bei Husten und Reizhusten
  • Lösung zum Einnehmen