Lange Wimpern – Hol sie Dir!

Schwimmen, Sauna, Sport – alles kein Problem für deine Wimpernextensions, denn nur in den ersten 48 Stunden nach der Wimpernverlängerung dürfen eure Wimpern Extensions nicht mit Wasser und Cremes aller Art in Berührung kommen. Der Wimpern Kleber härtet nach zwei Tagen vollständig aus und wird somit resistenter. Das Ergebnis: wunderschöne dichte lange Wimpern zu jeder Tages und Nachtzeit.

Lange Wimpern können heutzutage nicht mehr nur die Stars haben. Längst ist der Trend von langen Wimpern bei uns angekommen. Für den perfekten Wimpernaufschlag lassen viele Frauen sich eine dauerhafte Wimpernverlängerung machen. Dank einer Wimpernverlängerung wachst Du mit perfekt gestylten Wimpern auf und Abends sparst Du Dir das lästige abschminken. Möchtest Du nicht wochenlang auf längere Wimpern warten, wie es bei einem Wimpernserum der Fall ist? Dann ist eine Wimpernverlängerung genau das Richtige für Dich! Bei einer Wimpernverlängerung hast Du direkt nach der Kosmetikbehandlung lange, voluminöse Wimpern und das sogar dauerhaft für ein paar Wochen.

Wie genau man Wimpern verlängern kann, was für Kosten bei einer Wimpernverlängerung entstehen und auf was Du bei der Kosmetikbehandlung an Deinen Augen beachten solltest, erfährst Du hier auf unserer Website. Wir geben Dir einen Überblick über verschiedene Behandlungsmethoden und ob sich die Investition einer solchen Wimpernverdichtung lohnt. Die Augen sind ein sehr sensibler und empfindlicher Bereich Deines Gesichtes, daher solltest Du Dich vor einer Wimpernverlängerung gut informieren. Wir haben für Dich Erfahrungen gesammelt und alles was Du über eine Wimpernverlängerung wissen solltest zusammengefasst.

Die Durchführung einer Wimpernverlängerung

Eine Wimpernverlängerung ist schmerzfrei und sollte in einem professionellen Kosmetikstudio durchgeführt werden. Hat man einen Termin ausgemacht, dann sollte man zu diesem am besten mit ungeschminkten Augen hingehen. Zudem empfiehlt es sich für Kontaktlinsenträger eine Brille einzupacken, da die Kontaktlinsen bei der Behandlung herausgenommen werden müssen.

Bevor man die Wimpern verlängern kann, werden diese entfettet. Laut Experten kleben die Wimpern durch diesen Schritt besser und fallen so auch nicht schnell aus. Schaut man sich die Durchführung genauer an, so klebt die Kosmetikerin bei einer Wimpernverlängerung zunächst die unteren Wimpern ab, damit der obere Wimpernkranz, welcher behandelt wird, besser sichtbar ist. Das Oberlid wird zur Stabilität fixiert und die Wimpern werden dann einzeln auf die natürlichen Wimpern befestigt.

Das passiert in dem die Kosmetikerin die künstliche Wimpern mit einer Pinzette in einen speziellen Wimpernkleber tunkt und anschließend exakt auf den Wimpernansatz eine einzelnen Wimper anbringt. Mit einer zweiten Pinzette wird die künstliche Wimpern dann befestigt. Für dieses Vorgehen wird Fingerspitzengefühl benötigt. Das Anbringen der Kunstwimpern erfolgt abwechselnd einmal auf dem rechten und einmal auf dem linken Auge. So erhält man dichtere Wimpern, die mehrere Wochen halten. Hier findest du direkt passend zu deiner Stadt qualifizierte Kosmetikstudios.

Unterschiedliche Wimpern Techniken

Bei einer Wimpernverlängerung gibt es unterschiedliche Techniken. Meist bieten Kosmetikstudios verschiedene Techniken an, um unterschiedliche Ergebnisse, passen für verschiedene Kundentypen, erzielen zu können. Die 1:1 Technik ist die Standardtechnik, daneben gibt es aber auch verschiedene Volumentechniken von 2D bis 4D. Bei der 1:1 Technik wird nur eine Wimpern auf eine einzelne eigene Wimper geklebt. Mit diesen Einzelwimpern erzielt man vor allem ein natürliches Ergebnis. Auch die 2D Volumentechnik empfiehlt sich für einen natürlichen Wimpernaufschlag trotz Wimpernverlängerung. Bei dieser Technik werden zwei Wimpern auf eine einzelne Wimpern geklebt.

Sollte es eher ein dramatisches Ergebnis werden, so solltest Du eine Volumentechnik mit mehreren Wimpern wählen, wie es zum Beispiel bei der 3D oder 4D Technik der Fall ist. Hierbei werden drei oder vier künstliche Wimpern auf Deine Eigenwimper geklebt. Die Volumentechnik sollte daher auch von den Büschel Wimpern abgegrenzt werden. Während diese die Naturwimpern schädigen, werden bei der Volumentechnik künstliche Wimpern genommen, die sehr leicht sind und somit einen angenehmen Tragekomfort bieten.

Art der Wimpernverlängerung

Neben verschiedenen Wimperntechniken, kann man bei einer Wimpernverlängerung auch zwischen verschiedenen Wimpernarten wählen. Es gibt neben synthetischen Wimpern auch Echthaar-Wimpern. Bei den meisten Wimpernverlängerungen werden synthetische Wimpern verwendet. Diese sind sogenannte Seidenwimpern, auch Silk Lashes genannt, die leicht und weich sind, sowie einen edlen Glanz besitzen. Sie sind etwas preiswerter im Vergleich zu Echthaar-Wimpern.

Möchte man qualitativ höherwertige Wimpern, so sind synthetische Nerz-Wimpern die bessere Wahl. Diese sogenannten Mink Lashes sind fester als die Seidenwimpern, schwungvoll und haben eine tiefschwarze Farbe. Durch ihre Struktur passen sie sich perfekt an die natürlichen Wimpern an und schaffen dichtere Wimpern und bringen Schwung in den Augenaufschlag. Für ein perfektes Ergebnis solltest du daher vor der Wimpernverlängerung abklären, welche Lashes das Kosmetikstudio verwendet.

Kosten einer Wimpernverlängerung

Wie bei vielen Kosmetikbehandlungen, gibt es auch bei einer Wimpernverlängerung, je nach Kosmetikstudio unterschiedliche Preise. Bei einem günstigen Anbieter kannst Du eine Wimpernverlängerung schon für 100 € machen lassen. Jedoch sind diese nicht sehr hochwertig und durch die Arbeitsnähe zu den empfindlichen Augen nicht zu empfehlen. Bei einer Wimpernverlängerung sollte stets auf geschultes und professionelles Fachpersonal geachtet werden, da bei einer falschen Behandlung oft die eigenen Wimpern darunter leiden müssen.

Bei einer ausgebildeten Kosmetikerin mit kontrollierten Produkten in einem Kosmetikstudio, kann eine Wimpernverlängerung gerne einmal auch das Doppelte kosten. Dort wirst Du auch persönlich zu Deinem Typ beraten. Die Kosmetiker schaut dabei, was genau zu Deiner Lebensweise und Deiner Gesichtsform passt. Daher empfehlen wir Dir besonders bei der Wahl des Kosmetikstudios Recherche zu betreiben. Sobald eine Behandlung billig erscheint, kann das Ergebnis der Wimpernverlängerung meist auch nicht den Erwartungen entsprechen. Auch sollte mögliche Mehrkosten durch eine schlecht gemachte Wimpernverlängerung, die dann von einer zweiten Kosmetikerin „gerettet“ werden muss, solltest Du mit einberechnen. Dadurch lohnt es sich besonders bei solch filigranen Behandlungen etwas mehr Geld zu investieren.

Wimpernarten und Wimperntechniken

Je nach Wimpernart und Wimperntechnik können sich zudem die Kosten einer Wimpernverlängerung ebenfalls unterscheiden. So liegt man bei einer professionellen 1:1 Technik der Wimpernverlängerung zwischen 150,00 € bis 220,00 €. Die Volumentechnik beginnt erst bei ca. 200 €, da hierfür mehr künstliche Wimpern verwendet werden. Jedoch erhält man dadurch auch ein intensiveres Ergebnis. Je nachdem wie viele Wimpern bei der Volumentechnik verwendet werden kann der Preis für eine Wimpernverlängerung bis zu 400,00 Euro teuer werden.

Die Folgekosten

Jedoch spricht man hiervon nicht mehr von einem natürlichen Ergebnis, sondern erhält einen Drama Look. Neben der Erstanwendung einer Wimpernverlängerung entstehen auch Kosten beim Wimpern auffüllen. Auch hier gibt es Preisunterschiede je nachdem für welche Wimperntechnik man sich bei der Erstanwendung entschieden hat. Das Auffüllen von Einzelwimpern kostet ca. 60,00 Euro bei der Volumentechnik liegt man bei ca. 80,00 Euro. Einige Kosmetikstudios verlangen beim Wimpern auffüllen Mehrkosten, wenn die Erstanwendung der Wimpernverlängerung in einem anderen Studio gemacht wurde. Diese Preiserhöhung ist abhängig vom Aufwand und Zustand der Wimpern. Sie begründen diese Mehrkosten damit, dass sie oft schlechte Behandlungen von Fremdanbietern ausbessern müssen und dadurch ein höherer Zeitaufwand benötigt wird.

Die Pflege Deiner Wimpernverlängerung

Damit Deine neuen, verlängerten Wimpern auch lange halten und schön aussehen, solltest Du bei der Pflege ein paar Punkte beachten. So sollten künstliche Wimpern direkt nach der Anbringung nicht nass werden. Dadurch wird sichergestellt, dass der Wimpernkleber richtig aushärtet und die Wimpernverlängerung lange hält. Aus diesem Grund sollte innerhalb der ersten 24h darauf verzichtet werden, sein Gesicht zu waschen. Desweiteren kann auch Wasserdampf oder die Feuchtigkeit bei einem Saunagang innerhalb der ersten Tage den Wimpern schaden. Daher empfiehlt es sich, künstliche Wimpern an einem ruhigen Wochenende anbringen zu lassen. Nach den ersten 48h ist Deine neue Wimpernverlängerung deutlich pflegeleichter und Du muss lediglich bei der Reinigung und beim Make up ein paar Dinge beachtet werden.

Das Verwenden von Make-up

Hast Du Dich für eine Wimpernverlängerung mit einer Volumentechnik entschieden, solltest Du prinzipiell auf die Verwendung von Mascara verzichten. Bei einer Wimpernverlängerung mit der 1:1 Technik solltest Du zum Beispiel nur Produkte nutzen, die keine Öle enthalten. Den Öle können den Kleber lösen, wodurch die Wimpern beginnen schneller auszufallen. So empfiehlt es sich eine wasserlösliche und Ölfrei Mascara wie zum Beispiel die Xtreme Lashes Length & Volume Mascara, zu verwenden.

Das Verwenden von Mascara

Falls du Mascara verwendest, solltest Du beim Auftragen darauf achten, dass diese nicht am Wimpernansatz, sondern in der Mitte des Wimpernkranzes aufgetragen wird. Dadurch verhinderst Du, dass sich Rückstände zwischen den Wimpern bilden und deine Wimpern werden nicht am Ansatz strapaziert. Ähnlich wie bei den normalen Wimpern schadet das Reiben der Augen der Wimpernverlängerung und sie fallen schneller aus.

Das Abschminken

Make-up solltest Du immer sehr behutsam aufgetragen und entfernen. Um die Wimpernextensions auch im Alltag richtig zu pflegen, solltest Du aus hygienischen Gründen darauf achten, diese jeden Abend ordentlich abzuschminken. Am besten verwendest Du dafür auch ein Produkt zum Abschminken ohne Öle. Wir empfehlen hierfür als kostengünstige Variante den Augen Make-up Entferner von Balea. Wer ein qualitativ hochwertiges Produkt haben möchte, sollte sich den Augen Make-up Entferner von M2 Beaute holen.

Haltbarkeit der Wimpern

Etwa 4 bis 5 Wochen hält durchschnittlich eine Wimpernverlängerung. Dies ist je nach Haarwechselzyklus abhängig, da die Wimpern bei einer guten Wimpernverlängerung erst ausfallen, wenn die eigenen Wimpern, an denen die Wimpernextensions befestigt sind, ausfallen. Die Eigenwimpern fallen meist nach ca. 60-90 Tagen aus. Es kann natürlich vorkommen, dass manche Wimpern schon früher ausfallen. Sobald die ersten Lücken auffallen, heißt es dann wieder: Wimpern auffüllen. Bevor man sich also für eine Wimpernverlängerung entscheidet, muss einem bewusst sein, dass man einmal im Monat die Wimpern auffüllen muss und hierbei jedes Mal Kosten anfallen.

Viele User in Beauty Foren sind begeistert vom Ergebnis einer Wimpernverlängerung. Jedoch versuchen sich einige aufgrund der hohen Kosten auch selbst daran, ihre Wimpern zu verlängern. Mache mit einem besseren manche mit einem schlechteren Ergebnis. Daher setzten die meisten auf eine professionelle Wimpernverlängerung.

Erfahrungen Wimpernverlängerung:

Die Userin “Vindicated” beschreibt in dem Beauty Forum www.beautyjunkies.de ihre Erfahrungen mit einer Wimpernverlängerung wie folgt:

“ Ich mache das schon seit geschätzt 2 Jahren und bin immernoch voll zufrieden. Früher hatte ich gerade und sehr dicke Xtreme Lashes, mittlerweile bin ich auf dünner und geschwungen umgestiegen. Preislich ist es definitiv ein großes Minus. bei mir kostet eine Stunde auffüllen 100 Euro, sodass ich es wirklich nur alle 4-5 Wochen mache – das Ergebnis lohnt sich jedoch auch einfach. Allerdings würde ich bei sehr dünnen/ gebrächlichen Wimpern aufpassen! Abschminken ohne Öl-Produkte und so ein Wimpernkamm (nicht aus Plastik) wäre super wenn du einen mitkriegst. Ansonsten gibt es wohl eine Wimperntusche für solche Wimpern, die ich aber bisher nie gekauft habe – ich verwende immer noch alle möglichen Mascaras.”

Langfristige Aspekte

Mit der Zeit fallen somit einige Kosten an. Für einen verführerischen Blick ist man aber meist gerne bereit Zeit und Kosten dafür zu investieren. Möchte man irgendwann keine künstliche Wimpern mehr haben, so sollte man diese auf gar keinen Fall einfach selbst ausreißen. Dies beschädigt die Eigenwimpern stark. Stattdessen solltest Du sie dann professionell in einem Kosmetikstudio entfernen lassen. Diese haben ein spezielles Lösungsmittel um die Wimpernextensions von den eigenen Wimpern zu entfernen, ohne diese zu beschädigen. Wer sich diese Kosten sparen möchte, kann alternativ warten bis die falsche Wimpern mit den eigenen nach und nach ausfallen. Nachteil dabei sind allerdings die unschönen Lücken die dabei entstehen.

Fazit Wimpernverlängerung:

Mit einer dauerhaften Wimpernverlängerung sparst du dir viel Zeit am Morgen und ein Blick auf deine Traumaugen ist dir gesichert. Im Alltag kommt man gut mit den Wimpernextensions zurecht, lediglich Brillenträger müssen auf die länge achten, damit man nicht an die Gläser stößt oder Kontaktlinsen tragen. Mit der richtigen Pflege deiner Wimpern erhältst du dauerhaft lange Wimpern. Die professionelle Wimpernverlängerung ist durchaus kostspielig, jedoch sollte man bei einer so sensiblen Stelle wie den Augen eher auf die Qualität als auf den Preis achten.