Lange Wimpern können heutzutage nicht mehr nur die Stars haben. Längst ist der Trend von langen Wimpern bei uns angekommen. Für den perfekten Wimpernaufschlag lassen viele Frauen sich eine dauerhafte Wimpernverlängerung machen. Wenn man jedoch wieder zurück zu seinen Naturwimpern und die Wimpernverlängerung entfernen möchte, ist die Entfernung der Extensions sehr aufwändig und teuer.

Wir empfehlen die Entfernung immer in einem professionellem Kosmetikstudio durchführen zu lassen, da es bei nicht korrekter Durchführung zum Ausfall der eigenen Wimpern kommen kann. Denn eine eigene Entfernung zuhause kann zwar kostengünstiger sein, jedoch kann dies bei einer falschen Durchführung schnell dazu führen, dass Du nachträglich doch noch zu einem Kosmetikstudio gehen musst und meist noch höhere Kosten hast, da diese dann Deine Wimpern „retten“ müssen.

Wimpernverlängerung entfernen – die Studio Maßnahme:

Wie bereits erwähnt ist die sicherste Methode die professionelle Entfernung in einem Kosmetikstudio durch eine gelernte Kosmetikerin. Die Kosmetikstudios haben spezielle Lösungen, die an die Wimpernkleber angepasst sind, sodass Deine Wimpern bei diesem Vorgang nicht geschädigt werden. Die KosmetikerInnen haben spezielle chemische Lösungen und Werkzeuge, die die cyanoacrylathaltigen Kleber entfernen.

Behandlungsablauf im Studio:

  1. Der Remover für die Wimpern wird aufgetragen.
  2. Das Entfernungsmittel wird für 10-15 Minuten eingewirkt. Diese Zeit reicht damit sich der Wimpernkleber auflöst.
  3. Die künstlichen Wimpern werden dann mit einem Wattestäbchen vorsichtig entfernt.
  4. Zum Schluss werden die Augen mit Wasser ausgespült.

Wimpernverlängerung selbst entfernen

Natürlich gibt es auch einige Methoden, die Du selbst zuhause durchzuführen kannst. Es ist jedoch sehr gefährlich, da der Bereich um die Augen so leicht verletzbar ist, und sollte immer mit Bedacht durchgeführt werden. Für den Fall, dass Du dieses Risiko eingehen möchtest, haben wir hier ein paar Methoden für Dich zusammengestellt.

Entfernung mit Kokosöl

Die meisten Wimpernkleber sind fettlöslich. Bei diesen ist die folgende Methode eine gute Möglichkeit einen Großteil der Wimpern zu lösen. Alle Wimpern wirst Du leider nicht entfernen können, jedoch zwischen 80 und 90 % können es durchaus sein.

Tränke hierzu Wattepads in Kokosöl und lege diese auf Deine Augen. Lass die Wattepads für einige Zeit auf Deinem Auge einwirken, damit sich der Kleber lösen kann. Presse dann leicht mit dem Wattepad auf die Augen und ziehe das Wattepad nach unten, wie beim Abschminken, ab. Führe dies so lange durch bis alle, bzw. die meisten Wimpern, ab sind. Diese Durchführung dauert circa 20-30 Minuten.

Extensions mit Dampf entfernen

Manche Kleber können auch mit einem Dampfbad gelöst werden. Entferne dafür zuerst das Augen-Make-up wie Mascara, Eyeliner und Lidschatten. Erhitze dann eine Schüssel mit Wasser in der Mikrowelle oder im Topf. Das Wasser sollte nicht kochen, sondern nur dampfen.

Lege dann wie bei einem normalen Dampfbad Dein Gesicht über die Schüssel. Über Deinen Kopf sollte ein Handtuch gelegt sein, damit sich der Dampf bestens ausfalten kann. Lass den Dampf etwa 10 Minuten auf Dein Gesicht einwirken, sodass sich der Kleber lösen kann.

Tränke mehrere Wattepads in Babyöl oder Olivenöl ein und lasse diesen wiederum auf Deinen Augen einwirken. Nach ein paar Minuten kannst Du dann das Wattepad über Deine Wimpern wischen und Deine Extensions lösen. Zum Schluss solltest Du das Öl noch abwaschen.

Keine weiteren Beiträge