Mit einer Wimpernverlängerung möchte die Trägerin nach dem Aufstehen bereits wie geschminkt aussehen und ohne Mascara und Co. auskommen. Wenn Du jedoch nicht ganz so viel Geld ausgeben und Deine Naturwimpern behalten möchtest, ist möglicherweise das Wimpernlifting etwas für Dich!

Die Vorteile eines Wimpernlifting

Das Wimpernlifting, auch Lash Lifting genannt, ist eine natürliche Alternative zur Wimpernverlängerung. Bei einem Wimpernlifting werden Deine Wimpern geglättet, angehoben und gestreckt. Durch dieses 3 Phasen System sind Deine Wimpern mit viel Schwung ausgestattet und lassen Deine Wimpern dicker und voluminöser wirken. Das Lash Lifting ist um einiges schonender als weitere Alternativen, wie die Wimpernwelle, und es entsteht dabei auch kein Knick.

Das Wimpernlifting: die Durchführung

Fixiere Fix

Die Durchführung eines Wimpernliftings dauert in der Regel 45-50 Minuten. Zunächst entfettet die Kosmetikerin Deine Augenpartie. Dadurch wird es von Rückständen befreit und gereinigt. Danach werden Deine unteren Wimpern abgeklebt und auf beiden Seiten am Augenlid werden Silikonpads angebracht. Die Fixierung funktioniert dank eines wasserlöslichen Klebers, der Deine Wimpern auf den Pads fixiert.

Lifte die Wimpern

Die sogenannte Liftinglotion wird aufgetragen. Die Haarstruktur wird dadurch, ähnlich wie beim Haarefärben, mit Schwefeloxid geöffnet, sodass die Wimpern flexibel werden. Nach dem Fixieren der Wimpern wird die Struktur wieder geschlossen. Die Einwirkzeit beträgt je nach Länge und Stärke der Wimpern circa 10 bis 20 Minuten. Zum Schluss wird ein Neutralisationsmittel nach dem Lifting für nochmals 10 bis 20 Minuten aufgetragen, bevor die Wimpern gefärbt werden.

Die Silikonpads, die die meisten Kosmetikstudios verwenden, sorgen für einen Schwung direkt am Wimpernansatz über dem Lidrand. Dadurch können auch Deine kleine, feinen Härchen integriert werden und es entsteht kein Knick. Durch das nach oben führen der Wimpern, wirken sie voller, ähnlich wie bei einer Wimpernzange. Du kannst die Stärke des Schwungs übrigens in Deinem Kosmetikstudio vor Ort festlegen, diese passen den dann an die Länge Deiner Wimpern an.

Das Wimpernlifting – Vorteile aufgelistet

Die Kosten

Die Kosten für eine Wimpernlifting sind im Vergleich zur Wimpernverlängerung deutlich niedriger. Denn eine Behandlung kostet zwischen 40 und 60 Euro. Es muss erwähnt werden, dass die Kosten bei einem Wimpernlifting immer gleich bleiben, während die Kosten bei einer Wimpernverlängerung schwanken können.

Die Pflege

Zusätzlich musst Du bei einem Wimpernlifting keine besondere Umstellung in Deiner Make-up oder Pflegeroutine vornehmen. Die Wimpern kannst Du wie zuvor mit den gleichen Kosmetikprodukten reinigen und schminken.

Die Dauer

Ein Wimpernlifting hält in der Regel 6 Wochen. Je nach Wimpernwachstum lässt der Effekt zwar mit der Zeit nach, aber im Gegensatz zu einer Wimpernverlängerung entstehen keine Lücken. Du hast dadurch einen nicht ganz so offensichtlichen Effekt wie bei der Wimpernverlängerung und kannst einfacher entscheiden, ob Du damit aufhören möchtest.

Das Wimpernlifting – Nachteile vorhanden?

Dramatische Ergebnisse wie durch eine Wimpernverlängerung können mit einem Wimpernlifting leider nicht erzielt werden. Die Wimpern wirken zwar voluminöser, sind aber nicht dichter und wirken nicht wie falsche Wimpern. Man kann die Behandlung eher mit einer Kombination von Wimpernzange und Mascara vergleichen. Durch die Färbung wirken Deine Wimpern super verlängert, die sonst zu hell wären, wie bei einer Mascara.

Sitzt du nicht gerne still? Dann ist das Wimpernlifting eher nichts für dich. Für ein perfektes Ergebnis solltest Du Dein Gesicht während der Behandlung äußerst still halten. Des Weiteren sollten bei allen Kosmetikbehandlungen, wie auch dem Wimpernlifting, die Kosmetikstudio vorab auf Hygiene und Erfahrungen überprüfen werden. Für den Fall, dass ein Wimpernlifting in einem „billigen“ Kosmetikstudio falsch durchgeführt wird, musst Du nämlich die Anwendung in einem anderen Studio korrigieren lassen. Diese Korrektur wirft natürlich wieder zusätzliche Kosten auf.

Unser Fazit

Das Wimpernlifting ist eine tolle Alternative zur Wimpernverlängerung und ist um einiges pflegeleichter. Wenn Du also einen natürlicheren Look möchtest, der pflegeleicht und schnell durchzuführen ist, ist das Wimpernlifting die Behandlung für Dich! Bei einem Wimpernlifting kannst Du zusätzlich ein Wimpernserum verwenden, um ein noch dramatischeres Ergebnis zu erzielen.

Wir empfehlen bei allen Behandlungen in einem Kosmetikstudio keine niedrigpreisigen Behandlungen zu nehmen, da bei diesen dann die Qualität und Hygiene des Studios darunter leidet. Zahle daher auch hier lieber ein bisschen mehr als dass Du Deine Wimpern durch ein zweites Lifting korrigieren lassen musst. Durch unsere Kostenangaben hast Du eine gute Preisspanne, in denen die meisten guten Studios ihr Wimpernlifting anbieten.

Keine weiteren Beiträge