Wer Wandern und Backpacking zu seinem besonderen Urlaubsvergnügen gemacht hat, der wird immer wieder auf der Suche nach Regionen dieser Welt sein, die mit Besonderheitenbegeistern können. Gerade Südamerika ist für den Wanderer interessiert, weil Du hier landschaftlich auf extreme Gegensätze triffst, die so mancher Urlauber, der im Unterrichtsfach Erdkunde nicht bewandert ist, auf keinen Fall erwarten wird.

Backpacking Südamerika

Wer Wandern und Backpacking zu seinem besonderen Urlaubsvergnügen gemacht hat, der wird immer wieder auf der Suche nach Regionen dieser Welt sein, die mit Besonderheitenbegeistern können. Gerade Südamerika ist für den Wanderer interessiert, weil Du hier landschaftlich auf extreme Gegensätze triffst, die so mancher Urlauber, der im Unterrichtsfach Erdkunde nicht bewandert ist, auf keinen Fall erwarten wird.

Südamerika Backpacking – ein Wanderervergnügen voller Besonderheiten

Träumst Du im Urlaub in Südamerika von langen weißen Sandstränden und lebendigen Großstädten, dann kannst Du dies immer wieder erleben. Doch als Wanderfan solltest Du die Chance nicht verpassen, die ganz vielen Besonderheiten dieser Region der Erde voll erkunden zu können. Die Besonderheiten beim Backpacking werden sich Dir schnell erschließen, schon wenn Du im Internet die ersten Touren für die Reise planen wirst. Natürlich kannst Du in dieser Ferienregion eine wunderbare Gebirgslandschaft wie die Anden finden, sodass Du Länder wie Argentinien, Peru oder Chile besuchen kannst. Doch diese Region auf unserem Globus kann nicht nur ursprüngliche Dschungellandschaften bieten, in Südamerika trifft der Wanderer auf eine Region wie Feuerland, wo in der Nähe des Südpols sich antarktische Landschaften als totaler Kontrast zu den sonnenverwöhnten Gegenden beim Backpacking zeigen. Natürlich werden Dich die faszinierenden Tempel der Inkas auf Deiner Tour durch Südamerika begeistern und beim Backpacking kann auch eine Paddeltour auf dem Amazonas zu einem Highlight der Reise werden. Als Besonderheiten dieser Region kann der Iguazu-Wasserfall Dich garantiert begeistern und hast Du auf Deiner Wandertour die Tafelberge der Gran Sabana erreicht, dann kann die Aussicht auch für die längsten Fußmärsche entschädigen.

Südamerika Backpacking – ein unterhaltsames Ferienprogramm wartet am Wegesrand

Ist für die Dich eine Wanderung nicht vom guten Wetter abhängig, dann kann Feuerland mit seinen wunderbaren Gletscherwelten die perfekte Wahl sein. Mit dem eigenen Zelt im Rucksack geht es in einsame Regionen dieser Welt, sodass man endlich den Alltag vergessen kann und in ganz neue Urlaubswelten eintaucht. So ist Backpacking in Südamerika für den Individualisten einfach ein besonderes Vergnügen, wobei man Landschaften erleben wird, die man wirklich als ursprünglich bezeichnen darf. Wenn es Dich aber in belebtere Region zieht, dann wirst Du überall Besonderheiten und schöne Sehenswürdigkeiten kennenlernen, die eine Ferienregion wie diese so interessant machen. Geht es vorbei an kleinen Siedlungen und Ortschaften, dann sollte man die Chance nicht verpassen, die jeweiligen Sehenswürdigkeiten anzuschauen, denn gerade Bauwerke im hier zu findenden Kolonialstil können für den Architekturfan eine wahre Freude sein. Schon die sakralen Gebäude in Südamerika zählen zu den Besonderheiten dieser Region und ist man beim Backpacking hier unterwegs, dann wird man in eine Welt eintauchen, die sich architektonisch seit dem 18. Jahrhundert nur wenig verändert hat. So treffen sich die Einwohner gerne an den Plätzen der Städte und wer sich über die Essgewohnheiten der Menschen informieren will, der sollte die Märkte dieser Regionen besuchen und die Vielfalt der Produkte bewundern.

Südamerika Backpacking – eine Wanderreise voller Besonderheiten

Wer sich fürs Backpacking Südamerika im aktiven Urlaub entscheidet, der kann sich auf eine unterhaltsame Ferienzeit voller Besonderheiten freuen. Nicht nur die landschaftlichen Gegensätze sind eine Freude für den Wanderer, auch die kulturellen und architektonischen Besonderheiten der Region können zum Reisevergnügen werden. Und hat man erst einmal sich der Musik und dem Tanz Südamerikas hingegeben, dann weiß man ganz genau, dass dies ein unvergesslicher Urlaub ist.

Backpacking Südamerika – Kosten

Wie so häufig sind die Flüge zunächst der teuerste Faktor bei einem solchen Unternehmen. Auch für Backpacker in Südamerika trifft das zu. So kosten Flüge nach Brasilien oder Argentinien je nach Buchungszeitraum häufig zwischen 800€ und 1.200€. Das Reisen im Land hingegen ist zum Teil günstiger.
Aufgelistet habe ich aus eigener Erfahrung ganz grob, wie viel man für die verschiedenen Länder in Südamerika kalkulieren sollte:

  • In Chile, Argentinien und Brasilien kann man mit guten 40€ rechnen.
  • In Peru je nachdem was Sie alles vorhaben in etwa 25-35 €
  • Ecuador ist schon einiges günstiger – dort kommt man für 20-25 € hin.
  • In Kolumbien können sie mit etwas über 30€ rechnen.
  • Bolivien geht mit 20 bis 30 €.
  • In Peru und Bolivien kann man sich für diese Preise sogar Hotels leisten und muss dort die Nächte nicht im Hostel verbringen.
  • Wie so oft ist es aber so, dass man natürlich immer sparsamer oder auch lockerer mit dem Geld umgehen kann.

Backpacking Südamerika: Route und Touren

Die südamerikanischen Länder bieten eine immense Vielfalt. So kann man von den schneebedeckten Andengipfeln bis zum Amazonas atemberaubende Regenwälder, Wüsten, Canyons, Gletscher, Vulkane und zum Entspannen auch herrliche Strände entdecken.

Must-See’s wie die Tempel der Inkas oder die Iguazú-Fälle oder das Paddeln auf einem der Flussarme des Amazonas gehören bei jeder Route dazu. Die Vielfalt Südamerikas richtet sich aber nicht nur auf die geografischen Highlights aus. So bietet der gesamte Kontinent wunderbare Kolonialstädte.

Kolumbien und Brasilien liefern zudem das herrliche Leben – Musik, Entspannung, Strand. Wer wie viel und vor allem was sehen möchte, muss dies für sich selbst entscheiden.

Keine weiteren Beiträge